Außergewöhnliche Schlager-Newcomerin

Undine Lux: CD-Kritik ihres Debüt-Albums “Pink”

Undine Lux: CD-Kritik ihres Debüt-Albums “Pink”

Außergewöhnliche Schlager-Newcomerin

Undine Lux: CD-Kritik ihres Debüt-Albums “Pink”

6. Juni 2016

Undine Lux ist eine der spannendsten Newcomerinnen des Jahres im Schlagerbereich! Mit “Pink” veröffentlichte die junge Sängerin jetzt ihr allererstes Album. Die Schlagerblume hat für Euch in die 12 Titel auf “Pink” hineingehört.

Der Schlager ist in Bewegung. Eine Vielzahl an jungen Talenten bereichert das Genre derzeit mit neuen Facetten. Eine der bemerkenswertesten Newcomerinnen im Schlager ist Undine Lux, die mit bürgerlichem Namen tatsächlich so heißt. Das ist aber nicht das einzige, was an der aus Fürstenwalde stammenden Sängerin außergewöhnlich ist.

Undine Lux - Pink.

Undine Lux‘ Debüt-Album “Pink” ist am 20. Mai erschienen. Bild: Pink Pearl Music

Vor Kurzem veröffentlichte sie ihr Debüt-Album “Pink(hier bei Amazon bestellen!), das nach ihrer Lieblingsfarbe benannt ist und noch viele weitere, sehr persönliche Momente offenbart. Fast alle Songs auf dem Album wurden von Undine Lux selbst und Schlagersänger André Stade komponiert, getextet und produziert. Mit Joachim Radloff kam bei einigen Tracks ein weiterer Produzent an Bord, der bereits den Sound von Größen wie Andreas Gabalier, Claudia Jung, Michelle oder Beatrice Egli prägte.

“Pink” ist vielleicht deshalb so bemerkenswert, weil es musikalisch wie textlich gereift und wie aus einem Guß klingt, obwohl man als Hörer schnell Teil hat am Staunen und Glücklichsein, als wäre man wieder ein Kind. Das liegt zum Einen sicher an den erfahrenen Schlagerhasen André Stade und Joachim Radloff, viel mehr aber an Undine Lux und ihrer mitten ins Herz treffenden Stimme, welche die Magie der Texte mit ihrer ganzen Persönlichkeit zum Leben erweckt.

Undine Lux‘ Stimme trifft mitten ins Herz

Trainiert durch die harte Schule als Sängerin in der “Pallas Show Band” und als Helene-Fischer-Double hat sich Undine Lux ein enormes Repertoire angeeignet, das von gefühlvollen Balladen bis hin zu heißen Dance-Tracks reicht, und das sie auf “Pink” voll ausspielt. Märchenmotive, die Macht der Fantasie, der Erinnerungen an untergegangene Paradiese und der Träume, ziehen sich wie ein pinker Faden durch das Album. Schon das Cover, auf dem Undine Lux einen rosafarbenen Edelstein in ihren Händen hält, hat etwas märchenhaftes: Ein Album wie ein magischer Schatz!

Undine Lux -  November in Paris (offizielles Video)

Undine Lux – November in Paris (offizielles Video)

“Pink” beginnt mit einem kurzen, programmatischen “Intro”. Glockenhelle Klänge tauchen sanft wie aus dem Nichts auf, wie ein glitzernder Vorhang, der von einem engelsgleichen Chor und der einsetzenden hymnischen Melodie beiseite geschoben wird. “Ich zeige dir wer ich bin / Komm doch ein bisschen näher / Denn jetzt ergibt alles Sinn / Ich hab lang darauf gewartet und nun öffnet sich die Tür / Und ich schenke die ein Teil von mir”, hebt Undines Gesang mutig direkt den Hörer ansprechend an und entfaltet damit das Prismenspiel ihrer Seele. Der zweite Titel auf dem Album “Träume werden wahr” beginnt sogleich mit Undines heller, offener Stimme. Ein Song, der Mut macht, an seine Träume und Wünsche zu glauben und sie in die Tat umzusetzen. Wie fast bei allen Songs trifft auch hier eine relativ einfache und schnell ins Ohr gehende Melodie auf komplexe, üppige Arrangements. Beides wird zusammengehalten von Undines berührender Stimme, der man am liebsten einfach alles glauben möchte. In “Du bist meine Fantasie” wird ein Traum mit der Kraft der Fantasie zum Leben erweckt.

Undine Lux mit Katze Marie.

Undine Lux mit ihrer Katze Marie. Bild: Berlin Blende

Mit “November in Paris” erreicht “Pink” seinen ersten von vielen Höhepunkten. Die Ballade erschien als erste Single des Albums und erzählt die herzzerreißende Geschichte einer heimlichen Liebe aus längst vergessenen Tagen im Walzertakt. So als ob die Figuren endlich den Tanz miteinander tanzen, der nie stattgefunden hat. Auch in “Wie Piraten stark” wirft Undine Lux einen Blick auf die Vergangenheit, hier die der unbeschwerten Kindertage, in denen man noch “ganz frei und ohne Kratzer auf der Seele” in Tage voller Abenteuer hineinlebte. Eine unwiederbringliche Zeit, deren Magie durch Freundschaft und Liebe bis heute fortwirkt. Als Hörer entdeckt man sich in dem bittersüßen, sehr poetischen Text wieder und betrachtet im Takt dieser Uptempo-Nummer sein eigenes Kopfkino der Erinnerungen.

Märchenhaftes zieht sich wie ein pinker Faden durch das Album

Schneeweißchen & Rosenrot” ist ein mitreißender Pop-Song, den Undine Lux ihrer kleinen Schwester Wenke gewidmet hat und in dem es heißt: “Ich will, dass du nicht vergisst / Ganz egal wo du auch bist / Ich bin bei dir an jedem Ort / Du Schneeweißchen und ich Rosenrot”. “Herz aus Eis” ist dagegen ein kühler, nicht minder packender, Dance-Track über eine verletzte Liebe, in dem das tonlos im Refrain wiederholte “Erfroren”, die mittlerweile stark zerkratzte Seele beschreibt. “Zeig wie du tanzt” ist die zweite Single. Ein Dance-Track mit einem im Ohr bleibenden Saxophon-Part und ein echter Sommer-Hit.

Undine Lux  -  Zeig´, wie Du tanzt   (offizielles Video)

Undine Lux – Zeig´, wie Du tanzt (offizielles Video)

Der nächste Titel “Mädchen” ist ein zuckersüßes, freches Cover des Lucilectric-Songs aus den 90ern, der mit Undines Mädchen-Fanchor auch zu einer Hymne an die Freundschaft wird. “Ein Mensch” nimmt den Undine-Mythos der kleinen Meerjungfrau auf, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein Mensch zu werden, um einmal die Liebe zu erfahren. Arrangiert ist der Song wie eine große Disney-Ballade. Den wundervollen Text hat Mark Bender zugesteuert, einer der erfolgreichsten Texter im Schlagerbereich. Das Album schließt mit der Ballade “Lass das Licht aus” über das schmerzhafte Ende einer Beziehung. Für den Rezensenten der beste, reifste und vielschichtigste Song des Albums, der vor allem mit seinem ergreifend gesungenen Refrain das Potential zu einem Riesen-Hit hat! “Lass das Licht aus / Schließ die Tür ganz leise / Geh erst wenn ich schlafe / Nimm die Liebe mit / Lösch die Träume / Lass sie nicht hier liegen / Trage mit dem Regen meine Tränen fort”, heißt es dort. Doch auch wenn die Träume zerplatzen, kommt das Glück zurück, irgendwann. Man lauscht gebannt und staunend dieser jungen und doch alles andere als naiven Künstlerin. Als letzten Titel bringt einen dann ein Deep House Mix von “November in Paris” wieder auf den Tanzboden der Wirklichkeit zurück.

Undine Lux: So war das große ”Pink”-Release-Konzert!

Auch interessant:

Undine Lux: So war das große ”Pink”-Release-Konzert!

Resümee: “Pink” von Undine Lux ist eine abseits der großen Labels produzierte Schlager- und Pop-Perle, die ein großes Publikum verdient. Vor allem so unterschiedliche Songs wie “November in Paris”, “Wie Piraten stark”, “Herz aus Eis”, “Zeig wie du tanzt”, Ein Mensch” und “Lass das Licht aus” haben ein enormes Hit-Potential und sind dabei kleine, funkelnde Kunstwerke einer stimmgewaltigen Sängerin, von der wir hoffentlich noch viel hören werden!

Mehr Musik von Undine Lux gibt’s hier:

pk